Sie haben es mit mir zu tun – Markus Haberl stellt sich vor!

Sie haben es mit mir zu tun – Markus Haberl stellt sich vor!

Mit wem habe ich es eigentlich zu tun? Diese Frage stellt man sich oft, wenn man mit neuen Personen in Kontakt kommt. Auch bei Geschäftsbeziehungen kann es nicht schaden, wenn man sich ein wenig kennt und sich gegenseitig einschätzen kann. Darum erfahren Sie in den nächsten Zeilen etwas über mich.


Ich bin Markus Franz Haberl, meine Freundin heißt Birgit, unsere Tochter Emma. Am 11. März 1982 wurde ich als Kind von Karin und Franz Haberl geboren. Mein Vater ist Tischlermeister, meine Mutter hat eine kaufmännische Ausbildung. Eine jüngere Schwester habe ich auch noch, sie ist Psychologin. Unser Wohnsitz liegt in Nussdorf am Attersee, hier bin ich auch in den Kindergarten und in die Volksschule gegangen. Bereits seit meinem 15. Lebensjahr war ich in den Ferien und an den Wochenenden immer im Betrieb und mit meinen Eltern auf den Messen unterwegs. Nach der Hauptschule absolvierte ich die vierjährige Fachschule in Hallstatt. Dann zog es mich für drei Monate nach Kanada. Zurück in Nussdorf stieg ich „so richtig“ in unseren Familienbetrieb ein, anfangs in der Werkstatt und auf Montage, später im Büro in der Arbeitsvorbereitung und Auftragsbearbeitung. In dieser Zeit bin ich viel mit meinem Vater zu Kunden mitgefahren, war bei Beratungsgesprächen, Verhandlungen und Planungen dabei und habe viel von ihm gelernt. Aufgrund gesundheitlicher Probleme zogen sich meine Eltern mit der Zeit immer mehr aus dem Betrieb zurück, bis ich 2011 gänzlich übernahm. Seither habe ich immer zwischen zehn und 15 erfahrene Mitarbeiter in meinem Team. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, den Betrieb stets weiterzuentwickeln und immer fit für die Zukunft zu sein. Freude an der Arbeit – das ist mir auch für meine Mitarbeiter sehr wichtig


Privat lebe ich mit meiner Freundin Birgit und unsere Tochter Emma in einer Firmenwohnung oberhalb der Werkstatt. Anfang November 2019 kommt unser zweites Kind zur Welt – die Vorfreude ist groß! Unser Traum ist es, unsere Firmenwohnung gegen ein gemütliches Häuschen mit etwas Grund „zu tauschen“. Wir würden gerne selber Hühner, Schweine und Schafe halten, unser Obst und Gemüse selber anbauen und unsere benötigte Energie selber erzeugen. Eine kleine Werkstatt für mich und ein Pferd für meine beiden Damen – dann wäre unser Traum perfekt.


Wenn ich nicht gerade arbeite, betreibe ich Sport.  Radrennen, Bergläufe und Triathlons sind meine Leidenschaft und mein Ausgleich. Mein großes Ziel ist es, den Marathon des Sables zu bezwingen! Als Gegner der „Wegwerfgesellschaft“ und als Freunde von nachhaltigen Produkten, versuchen Birgit und ich, immer regional bei Bauern einzukaufen und Dinge des alltäglichen Lebens zu erwerben, die es auch Wert sind, sie wieder herzurichten. Schuhe, die man mit einer neuen Sohle wieder fit machen kann oder Werkzeuge und Maschinen mit einfacher und bewährter Technik sind Beispiele. Produkte ohne Sollbruchstelle oder solche, die nur für eine gewisse Lebensdauer erzeugt wurden, lehnen wir ab. Dieses Denken spiegelt sich natürlich auch in unseren Türen und Möbeln wieder.


Politisch kann ich mich nicht wirklich festlegen, da keine Partei meine Einstellung oder Ansichten vertritt. Meiner Meinung nach wird generell zu viel im Hier und Jetzt gedacht und gehandelt – angefangen vom Thema Verschuldung über die Digitalisierung, den Ressourcenraub bis hin zum Fachkräftemangel, der ja schon zu 100 Prozent gegenwärtig ist. Was wir brauchen sind Visionen, nach welchen wir dann auch handeln und entscheiden sollten. Meine Zukunft liegt nicht in Billigprodukten, sondern in Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Produkte müssen einen gewissen Preis haben, denn hinter ihnen stehen Entstehungskosten: Löhne, von denen ein Arbeiter in Österreich leben und sich etwas aufbauen können soll, aber auch Materialkosten. Und nachhaltig gewonnenes Material hat eben auch seinen Preis.


Soviel also zu mir. Nun wissen Sie, mit wem Sie es zu tun haben. Wie Sie sehen, beschäftigt mich vieles. Daher habe ich auch diesen Blog ins Leben gerufen: Hier werde ich immer wieder über Themen schreiben, die mich als Betriebsinhaber interessieren Zum Beispiel über verschiedene Holzarten oder aber über aktuelle Trends!


Ihr


Markus Haberl


 



 


Haberl Newsletter: Verpassen Sie nichts mehr.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bekommen Sie als Erster alle Infos zu unseren Aktionen, Abverkäufen, uvm.

 

made with ♥ by   die konzeptionisten