Ein Haus, in dem jeder gerne wohnen möchte

Ein Haus, in dem jeder gerne wohnen möchte

Gemütlich, zeitlos, interessant, stimmig, charaktervoll, … all diese Adjektive passen zu diesem Haus im Westen Österreichs. Der Kontakt zu den Kunden entstand auf der Messe „Bauen und Wohnen“ in Salzburg. Damals machten sich die Kunden gerade Gedanken über Raumaufteilung und Materialkonzept. Bis zum definitiven Baubeginn waren wir mit den Bauherren regelmäßig in Kontakt.

 

Der größte Teil des Hauses wurde mit Holzböden ausgestattet, wobei vorwiegend auf Eichendielenböden gesetzt wurde. Auch bei der Stiege entschied man sich für Eichendielen, nicht nur bei den Trittstufen, sondern auch bei den Setzstufen. Anders jedoch in der Küche und im Wohnraum: hier entschlossen sich die Kunden für einen traditionellen Fischgrätboden, der in nächster Zeit wieder mehr zu sehen sein wird. Da bei beiden Verlege Arbeiten dieselbe Holzart zum Einsatz kam, entstand trotz unterschiedlicher Techniken ein sehr harmonisches Bild. Bei den Wänden und Decken setzte man auf schlichtes Weiß. Einzelne Wände oder Holztramen wurden jedoch gezielt aus Altholz gefertigt. Bei den Fenstern entschieden sich die Kunden für schlichtes Lärchenholz. Da Fenster und Türen ähnliche Bauteile im Haus sind, fiel die Wahl bei den Türen auf dazu passendes, lebhaftes Ulmenholz mit leicht rötlichem Farbton und glattem Türblatt. Auch die Grundmöbel wurden aus diesem Holz gefertigt. Ausnahmen stellten nur der Schrankraum und das Schlafzimmer dar: hier setzte man aufgrund ihres einzigartigen Geruches auf die Zirbe. Alles in allem wurde mit Böden, Fenster, Türen und Grundmöbel eine sehr stimmige Basis geschaffen, die in weiterer Folge durch einige Blickfänge optisch aufgewertet wurde. So stellen ein Altholzwaschtisch, eine Altholzwand, ein Kachelofen im alten Stil oder Möbel in Kombination mit Schwarzstahl echte Hingucker dar.

Neben der Optik stand auch echte Handwerkskunst im Vordergrund: Beim handgezinkten Bett, bei den Küchenfronten auf Gehrung oder bei der fortlaufenden Maserung bei den Laden und Türen – an vielen Ecken des Hauses wird echtes Handwerk deutlich. Entspannung und Gemütlichkeit garantiert in diesem Haus vor allem die Liegebank neben dem Kachelofen. Wer ein Polster oder eine Decke benötigt, der findet diese in den Laden unter der Bank. Und das sich dahinter befindende Bücherregal wurde in der Wand bündig versenkt.

 

 

Haberl Newsletter: Verpassen Sie nichts mehr.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und bekommen Sie als Erster alle Infos zu unseren Aktionen, Abverkäufen, uvm.

 

made with ♥ by   die konzeptionisten